AUSGABE NR. 07 VOM 2. APRIL 2015

Gehört der Islam zu Europa?

Bild: Gehört der Islam zu Europa?

Es kann nicht als Fortschritt gelten, wenn die humanitären Errungenschaften und die demokratischen Rechte durch Einwanderung und Migration unter dem Deckmantel der kulturellen Bereicherung infrage gestellt werden.

Die Unsozialhilfe

Bild: Die Unsozialhilfe

Arbeiten Sie noch, oder darf es etwas Sozialhilfe sein? Der arbeitsscheue, mehrfach vorbestrafte Kosovo-Albaner Jeton G. macht es vor. Denn finanziert wird das Leben des faulen, ewig arbeitslosen Jaguar-Fahrers, vom Sozialamt Regensdorf.

Es sagte Abraham Lincoln

Bild: Es sagte Abraham Lincoln

16. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Geschichtswissenschaft im Dienste der Politik

Bild: Geschichtswissenschaft  im Dienste der Politik

Thomas Maissen legt mit «Schweizer Heldengeschichten – und was dahinter steckt» ein neues Buch zur Schweizer Geschichte vor.

Smartvote

Bild: Smartvote

Seit einigen Jahren fungiert das Online-Portal «Smartvote» als Wahlhilfe für unentschlossene Wähler. 

Verhinderte Medienvielfalt

Bild: Verhinderte Medienvielfalt

Zürich, 1969: In den frühen Morgenstunden des 21. Julis verfolgen rund eine Million Schweizerinnen und Schweizer die Live-Übertragung der ersten Mondlandung im Fernsehen.

Tanz um das Goldene BIP-Kalb

Bild: Tanz um das Goldene BIP-Kalb

Nach fast acht Jahren der wirtschaftlichen Dauerkrise im Westen – Finanzkrise, Verschuldungskrise, Währungskrise – scheint bei vielen die Überzeugung gereift, dass bereits das Halten des heutigen Wohlstandsniveaus ein Erfolg wäre.

Wie Friedensordnungen entstehen

Bild: Wie Friedensordnungen entstehen

Vor zweihundert Jahren, am 1. April 1815 erblickte Otto von Bismarck auf dem Landgut Schönhausen an der Elbe das Licht der Welt.

Befreiung aus den Euro-Fesseln

Bild: Befreiung aus den Euro-Fesseln

Seit dem 15. Januar 2015 ist die Schweiz wirtschaftspolitisch wieder ein unabhängigeres Land. Sie ist zurück auf dem Pfad der Tugend und der Stärke, erlöst aus der unseligen Bindung an den kranken Euro.

Raub an Toten

Bild: Raub an Toten

Am 14. Juni stimmen wir über die Einführung einer Bundes-Erbschaftssteuer ab. Die Folgen für uns alle wären desaströs.

Sozialhilfe und falsche Anreize

Bild: Sozialhilfe und falsche Anreize

Hält die Schweiz an der zentralisierten Sozialhilfe fest und bleiben die Gemeinden reine Zahlstellen für die Sozialhilfe, dann wird die Gemeinde-Autonomie in der Schweiz zugrunde gerichtet.

«La Suisse n’existe pas»

Bild: «La Suisse n’existe pas»

Einst, als die SP-Frau Gret Haller die Schweiz als Botschafterin in Strassburg vertrat, prangte in ihrem Büro gross der Slogan aus dem Schweizer Weltausstellungs-Pavillon von Sevilla: «La Suisse n’existe pas».

«Der Islam ist eine Bedrohung für unsere Freiheit»

Bild: «Der Islam ist eine Bedrohung  für unsere Freiheit»

Vor 100 Jahren ereignete sich der Genozid der muslimischen Türken an den christlichen Armeniern und Assyrern. Simon D. (Name der Redaktion bekannt), geboren in der Osttürkei, ist 1979 in die Schweiz ausgewandert und engagiert sich hier gegen...

Gefährlich und ungerecht

Bild: Gefährlich und ungerecht

Am 14. Juni stimmen wir über die Erbschaftssteuer-Initiative ab. Sie verlangt die Einführung einer nationalen Erbschafts- und Schenkungssteuer; die Erträge sollen zu zwei Dritteln der AHV und zu einem Drittel den Kantonen zukommen. 

Unerklärliche Einnahmen-Ausfälle?

Bild: Unerklärliche Einnahmen-Ausfälle?

Unsere Finanzministerin, Eveline Widmer-Schlumpf, muss gegenüber Parlament und Öffentlichkeit «vollumfänglich unerklärliche Einnahmen-Ausfälle» bei den Bundessteuern bekannt geben. 

Schildbürger am Werk

Bild: Schildbürger am Werk

Damit sich die Schweiz selbst verteidigen kann, müssen unsere Armee und das Grenzwachtkorps sicherheitstechnisch auf dem höchsten Niveau sein. Bornierte Schildbürger jedoch stellen ihre Ideologie über die Sicherheitsinteressen der Schweiz.

"SCHWEIZERZEIT" TV-MAGAZIN

Schweizerzeit-Magazin vom 27. Februar 2015 zum Thema "KMU Betriebe: Opfer des Bürokratismus?". Chefredaktor Ulrich Schlüer im Gespräch mit Nationalrätin Sylvia Flückiger und Unternehmer Paul Mayer.

ALPENPARLAMENT TV ZUM SCHLEICHENDEN EU-BEITRITT DER SCHWEIZ