Aktueller BRISANT-NEWSLETTER


Gewalttäter «unbekannter Herkunft»                   BRISANT-Nesletter abonnieren! (hier klicken)

Die Dame weiss von nichts...

Bundesrat, Polizei, Grenzwachtkorps, Sozialämter beklagen massive Zunahme von Gewalt – häuslicher Gewalt, Angriffe auf Grenzwächter, Attacken auf Frauen. Bundesrätin Sommaruga behauptet – wohl wider besseres Wissen, Gründe und Urheber der Gewaltexzesse seien «unbekannt». Ausweisungen gewalttätiger Ausländer sind nicht vorgesehen. Stattdessen sollen mehr Funktionäre, mehr «Lernprogramme» angeboten werden. Bundesbern begegnet der von Einwanderern ausgehenden Gewalttätigkeit weiterhin mit der Taktik «Augen zu und Ohren zu». >> Lesen

AKTUELLE MITTEILUNGEN AUS DEM «SCHWEIZERZEIT»-VERLAG

NEU: Der «Schweizerzeit»-Videokommentar Gestern, 09:30

Bild: NEU: Der «Schweizerzeit»-Videokommentar

In loser Abfolge äussern sich Mitglieder der «Schweizerzeit»-Redaktion neuerdings in Form von kurzer, prägnanter Videokommentare zu aktuellen und brisanten Fragen des politischen Tagesgeschehens. Den Anfang macht Verlagsleiter Ulrich Schlüer mit einer gepfefferten Stellungnahme zur systematischen Hintertreibung der Ausschaffung krimineller Ausländer.

Neue TV-Sendung auf Schweiz5: «Schweizerzeit Polit-Stammtisch» 18.09.2017, 14:51

Bild: Neue TV-Sendung auf Schweiz5: «Schweizerzeit Polit-Stammtisch»

Die jeden dritten Freitag im Monat auf dem Schweizer TV-Sender Schweiz5 ausgestrahlte Sendung «Polit-Stammtisch» wird seit Freitag, 15. September 2017 mit der «Schweizerzeit» als neue Trägerin fortgesetzt: Als «Schweizerzeit Polit-Stammtisch» im Haus der Freiheit. Seien Sie live bei den kommenden Aufzeichnungen dabei!

Schweizerzeit-Herbsttagung 2017: «Satire und Politik» 18.09.2017, 14:32

Bild: Schweizerzeit-Herbsttagung 2017: «Satire und Politik»

Die «Schweizerzeit»-Herbsttagung präsentiert am 4. November 2017 ein besonders attraktives, originelles Programm. Im Mittelpunkt steht Andreas Thiel, er spricht in von ihm gewählter Form zum Thema: Politik und Satire. Dem Vortrag folgt ein Podiumsgespräch: Andreas Thiel und Nationalrat Toni Brunner diskutieren, streiten, witzeln zum Thema Satire und Politik.

«SCHWEIZERZEIT» TV-MAGAZIN

Weltfinanzkrise: Bewältigt oder verdrängt?

«Schweizerzeit»-Magazin vom 29. September 2017 – ausgestrahlt auf dem Schweizer TV-Sender Schweiz5 (www.schweiz5.ch).

Ulrich Schlüer im Gespräch mit Felix Zulauf, Finanz-, Wirtschafts- und Währungsspezialist. Das Thema: Weltfinanzkrise: Bewältigt oder verdrängt?

«Betet freie Schweizer, betet!»

Das Singen einer Landeshymne hat den Sinn, in feierlicher Weise und in der entsprechenden Stimmung sich auf die Werte des eigenen Landes zu besinnen.

Soziale Medien fördern Demokratie

Mit dem Aufkommen der sozialen Medien haben die Informationen der etablierten Medien, aber auch die veröffentlichten Meinungen und Kommentare der Journalisten und der gewählten Politiker, ihre bisherige Leitfunktion verloren.

Aufruf an die Helvetier

Der «Aufruf an die Helvetier» (Schweizerzeit Nr. 17) ist meines Erachtens etwas übers Ziel hinausgeschossen. Natürlich kann man verschiedenen Punkten zustimmen. Nicht unwidersprochen bleiben darf aber beispielsweise: «Lasst die unnötigen Gewerkschaften geifern!»

Nicht in unserer Kultur angekommen

Das Verbot von Burka-Niqab-Burkini im öffentlichen Raum ist eine Voraussetzung dafür, dass sich Muslime in unsere Gesellschaft integrieren und ihren Aufenthalt in unserem Land nach unserem Wertekodex ausrichten. Diese Kleidungsstücke sind Fremdkörper in unserer Kultur.

 

Schreiben Sie einen Leserbrief für die "Schweizerzeit". Füllen Sie einfach die folgenden Felder aus:

>> Leserbrief-Formular

Tells-Geschoss.ch: Jetzt unterstützen!

Die Kampagnen-Plattform der «Schweizerzeit»

Tells-Geschoss-KLEIN.jpg

Tells-Geschoss.ch ist die Kampagnen-Plattform der «Schweizerzeit» Verlags AG. Auf dieser Plattform werden vielversprechende politische Projekte vorgestellt, welche – damit sie auch lanciert werden können – auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen sind. Dafür werden bei jedem Projekt eine bestimmte Laufzeit und ein genauer Zielbetrag kommuniziert.

>> Zu den aktuellen Projekten: www.tells-geschoss.ch

Auf Tells-Geschoss.ch können Interessierte als «Geburtshelfer» Polit-Projekte, deren Ziele sie teilen, direkt finanziell unterstützen. Jede und jeder bestimmt dabei selber, was er oder sie für unterstützenswert hält! Nach jedem erfolgreich zustande gekommenen Projekt wird den Unterstützern Bericht erstattet – diese sehen transparent, was mit ihrem Unterstützungsbeitrag konkret ermöglicht worden ist. Die Abwicklung verläuft diskret – absolute Vertraulichkeit wird garantiert.

Erfahren Sie hier alles, was Sie wissen müssen: Wie unterstütze ich ein Projekt? Was passiert mit meiner Spende? Was passiert mit meinen Daten? Das alles und noch mehr erklären wir Ihnen kurz und übersichtlich in der Rubrik FAQ (Fragen und Antworten): tells-geschoss.ch/faq.