Die Schweiz ist aus den Fugen geraten

Wenn ich meine Steuererklärung ausfülle und kurze Zeit später meine Steuerrechnung für die Bundes-, Staats- und Gemeindesteuern bekomme, dann weiss ich: Was für ein effizientes Land! Nichts entgeht dem Fiskus.

von Hans Rudolf Wyss, Seuzach ZH

Wenn ich lesen muss, dass unser Land Zufluchtsort für tausende «Flüchtlinge» ist (laut Bunderätin Sommaruga sind 90 Prozent ohne klare Identität), die nicht abgeschoben werden können und dennoch in Eritrea Ferien machen oder heiraten, dann ärgere ich mich. Auch deshalb, weil ich über meine Steuerrechnung gezwungen bin, ihr Leben in der sozialen Hängematte zu finanzieren. Mit der Ausgestaltung unseres Asylrechts haben wir einen Automatismus geschaffen: Fast jeder darf rein, aber raus müssen nur die Allerwenigsten. Und für jeden, der kommt, gibt es ein sofortiges «bedingungsloses Grundeinkommen» – bis zum Lebensende und auch für (angebliche) Familienangehörige.

(...)

Lesen Sie den ganzen Artikel in der aktuellen «Schweizerzeit»: Hier einloggen und lesen

Noch nicht Abonnent? Informieren Sie sich über unsere günstigen Abo-Varianten: www.schweizerzeit.ch/abo

27.09.2018 | 1420 Aufrufe