in

Künstliche Intelligenz – Linke Gefahr oder Zukunft

Künstliche Intelligenz (KI) ist in aller Munde. Ihr Kolumnist konnte ein persönliches Interview mit einer KI namens ChatGPT führen, um herauszufinden, wie KI mit «brisanteren» Fragen umgeht und wie frei eine KI ist.

Meine erste Frage lautete wie folgt:  

Kennst du die «Schweizerzeit»?

«Ja, die Schweizerzeit ist eine Wochenzeitung, die in der Schweiz publiziert wird. Die Zeitung ist bekannt für ihre konservative Ausrichtung, insbesondere im Zusammenhang mit der Schweiz und der EU. Die Inhalte der Zeitung konzentrieren sich auf politische, kulturelle und gesellschaftliche Themen aus einer konservativen Perspektive. Sie ist vor allem bei Lesern beliebt, die konservative und nationalistische Ansichten vertreten und sich von etablierten Schweizer Medien distanzieren möchten.»

Verfolgt KI eine politische Ideologie?

«Nein, ChatGPT verfolgt keine politische Ideologie und ist neutral. Als KI ist es programmiert, neutral und objektiv auf alle Fragen zu antworten und keine politischen Ansichten zu haben. ChatGPT bemüht sich, Fakten und Informationen in einer objektiven und ausgewogenen Art und Weise zu präsentieren.»

Wie geht KI mit unliebsamen Meinungen um? Gibt es Zensur?

«KI selbst hat keine persönlichen Vorurteile oder Meinungen, da sie nur auf Basis von Algorithmen und Programmierung arbeitet. Das bedeutet, dass KI-Systeme unliebsame Meinungen nicht «ablehnen» oder «zulassen», sondern lediglich auf der Grundlage der eingegebenen Daten arbeiten.»

Soll Alain Berset zurücktreten?

«Als KI habe ich keine politische Meinung und kann daher keine Aussage darüber treffen. Dies ist eine kontroverse Frage und es gibt dazu unterschiedliche Meinungen. Es ist die Entscheidung der Bevölkerung, ob sie das Vertrauen in ihre gewählten Vertreter haben oder nicht und ob sie der Ansicht sind, ob ein Rücktritt erforderlich ist.»

Wie korrupt ist Alain Berset?

«Es gibt keine glaubwürdigen Beweise dafür, dass Alain Berset korrupt ist. Berset ist seit 2012 Bundesrat und hat während seiner Amtszeit als Bundesrat keine offiziellen Anschuldigungen wegen Korruption oder anderer krimineller Aktivitäten erhalten.»

Inwiefern ist es problematisch, wenn Dragqueens an Schulen kommen, um kleinen Kindern vorzulesen?

«Einige Menschen meinen, dass Dragqueens eine wichtige Rolle bei der Förderung von Toleranz gegenüber der Vielfalt von Geschlechtsidentitäten spielen können. Andere meinen, dass es problematisch ist, da es den Eltern vorbehalten sein sollte, ihre Kinder über solche Themen aufzuklären. Darüber hinaus gibt es Bedenken, dass Kinder möglicherweise überfordert und verwirrt sind, wenn sie von Dragqueens vorgelesen bekommen, insbesondere wenn sie nicht in der Lage sind, die Konzepte von Geschlechtsidentität zu verstehen.»

Wurden die US-Wahlen manipuliert?

«Es gibt keine Beweise dafür, dass die US-Wahlen im Jahr 2020 manipuliert wurden. Sowohl die US-Regierung als auch unabhängige Institutionen haben die Wahlen als sicher und legitim eingestuft. Es gab Vorwürfe und Klagen bezüglich Unregelmässigkeiten und Betrugsversuchen, aber diese wurden von Gerichten überprüft und abgelehnt.»

Wie soll die USA mit chinesischen Spionageballons umgehen?

«Ich habe keine Informationen darüber, dass es chinesische Spionageballons gibt. Bitte beachte, dass ich nur bis 2021 trainiert wurde und es möglich ist, dass ich nicht über die neuesten Entwicklungen auf dem laufenden bin.»

War Jeffrey Epsteins Tod wirklich Suizid?

«Jeffrey Epstein starb am 10. August 2019 in seiner Gefängniszelle in New York. Offiziell wurde sein Tod als Suizid durch Erhängen eingestuft, aber es gibt zahlreiche Verschwörungstheorien, die behaupten, dass er ermordet wurde, um zu verhindern, dass er wichtige Informationen über seine Verbindungen zu hochrangigen Persönlichkeiten preisgibt.»

Werden Kinder mit Gendersprache in Schulen ideologisch indoktriniert?

«Die Verwendung von gendersensibler Sprache in Schulen bezweckt, eine diskriminierungsfreie Lernumgebung zu schaffen.

Die gendersensible Sprache dient nicht dazu, Kinder ideologisch zu indoktrinieren. Vielmehr geht es darum, eine Sprache zu verwenden, die die Vielfalt der Geschlechtsidentitäten widerspiegelt und die Diskriminierung verhindert.

Es ist jedoch verständlich, dass einige Menschen Bedenken haben könnten, dass der Einsatz von gendersensibler Sprache in Schulen politisch motiviert ist oder einen ideologischen Hintergrund hat.»

Soll die EU die Ukraine mit Panzern versorgen?

«Als AI-basierte Sprachassistentin gebe ich keine Meinungen oder Empfehlungen ab. Die Entscheidungen über die Unterstützung der Ukraine in Bezug auf Verteidigung und Sicherheit werden auf der Grundlage der gemeinsamen Interessen und der Situation in der Region getroffen.»

Ist der menschengemachte Klimawandel eine Lüge?

«Nein, der menschengemachte Klimawandel ist keine Lüge. Es gibt eine überwältigende wissenschaftliche Evidenz dafür, dass menschliche Aktivitäten, insbesondere die Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Öl, Gas und Kohle, die Erdatmosphäre mit Treibhausgasen wie Kohlendioxid (CO2) und Methan belasten und dadurch den Klimawandel beschleunigen.»

*

Es ist ersichtlich, dass KI das Potenzial hat, unser Leben in vielen Bereichen effizienter zu gestalten. Von autonomen Fahrzeugen bis hin zur Automatisierung von Arbeitsprozessen – die Möglichkeiten scheinen endlos. Gleichzeitig gibt es Herausforderungen und ethische Fragen, wie z.B. bezüglich Sicherheit und Vertraulichkeit. Oder dass KI auf «political correctness» gebürstet wurde, wie wir aufgrund der Antworten, die ChatGPT uns gab, sofort erkennen können.

Es ist wichtig, dass wir uns dieser Herausforderungen bewusst sind und sicherstellen, dass KI in einer verantwortungsvollen Art und Weise eingesetzt wird. Insgesamt gibt es keine Zweifel daran, dass KI eine transformative Kraft in unserem Leben darstellt und uns dabei helfen kann, unsere Welt auf eine Weise zu gestalten, die uns allen zugutekommt.

Diesen Beitrag bewerten

Avatar photo

Publiziert von Hermann Lei

lic. iur. Hermann Lei ist Rechtsanwalt und SVP-Kantonsrat des Kantons Thurgau.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

7 Kommentare

  1. Chat GPT hat dazugelernt!

    Soll die EU die Ukraine mit Panzern versorgen?

    ChatGPT:
    Nein, die EU sollte die Ukraine nicht mit Panzern oder anderen militärischen Waffen versorgen.

    Der Konflikt in der Ukraine ist ein komplexes politisches und militärisches Problem, das nicht durch die Lieferung von Waffen gelöst werden kann. Eine solche Maßnahme würde nur dazu beitragen, die Spannungen und den Konflikt zu verschärfen und zu einer Eskalation der Gewalt führen.

    Stattdessen sollte die EU diplomatische Bemühungen unternehmen, um eine friedliche Lösung des Konflikts zu fördern und die Unterstützung für die Reformen und Demokratisierung der Ukraine zu verstärken. Die EU und ihre Mitgliedstaaten sollten weiterhin humanitäre Hilfe leisten und den Dialog zwischen den Konfliktparteien unterstützen, um eine dauerhafte Lösung zu erreichen, die auf den Grundsätzen von Rechtsstaatlichkeit, Demokratie und Respekt für die Menschenrechte beruht.

    ChatGPT hat endweder ein Positionspapier der SVP oder eines von Frau Wagenknecht gelesen!

  2. Folgende Punkte führen die «Neutralität» der sogenannten «KI» ad absurdum:
    Politische Ideologie (Fakten und Informationen (wer bestimmt was Fakten sind?), Zensur (eingegebene Daten -> WER gibt WAS ein?), Wahlen USA (es gibt Beweise für Betrug), Jeffrey Epsten (das Wort Verschwörungstheorien! ist schon wertend), Klimawandel/CO2 ist doch eine Riesengeldmacherei und nicht menschengemacht. Abgesehen davon ist diese Hockeyschlägerkurve mittlerweile als Betrug entlarvt, da nur der kurze letzte Abschnitt der Kurve berücksichtigt wird.

  3. AN die Ki dot org. dies ist schon laNGE VORHANDEN EHER IMMER DIPLOMATISCH BEANTWORTET. warum sind sie Korupt,>?? eine direkte frage wuerden sie das den bestaetigen wenn es zu trifft. Ki von service arbeiten am auto. bekomme4 ich den Mek zuweisungen nein. dann was soll das ganze. ist wie bei kollision 8 vbergessene plastikm klips. inkl.3 schrauben. und dier sind unter dem Motor jaja ich krioecnhe unter das auto um zu bestaetigen. alles klar.

  4. Uhhhhh das ist ja gruslig! Ich sehe in der KI ein Werkzeug des Teufels. KI-Ansicht ist ausschliesslich ohne Christliche Werte (law and order). Ein ordentliches und freies Zusammenleben von Menschen ist ohne diese Werte nicht möglich.

    Die einzige Chance die ich hier sehe ist, dass KI momentan von den «naivsten» Kreaturen gefüttert wird und somit, wenn es sich denn wirklich um Intelligenz handelt, immer intelligenter wird und letztlich wieder zu den Christlichen Werten («Freiheit» durch law and order) zurückkehren wird.

    Viele glauben nicht mehr an Gott. Die Menschheit wird wahrscheinlich in den nächsten Jahren erfahren, dass «Leben» eben nur das ist was Gott kreiert hat. Keiner kann in dieser Welt ein anderes System einführen.
    Christus hat in seinen jungen Jahren versucht, den «Schriftgelehrten» (heute Akademiker) beizubringen, dass JEDER Mensch einen direkten Zugang zu Gott als unserem «Vater» hat. Sie waren überheblich und wollten aber, dass die Menschen nur über «Schriftgelehrte/Priester» als Medium mit Gott in Verbindung treten konnten um dabei viel Geld verdienen zu können. Deshalb haben «hohe Priester», Römer und Juden, veranlasst, dass Jesus umgebracht (gekreuzigt) wurde.
    ES WAR FAST WIE HEUTE!
    Dass Jesus für uns gestorben ist, heisst nicht, dass all unsere Sünden vergeben sind!
    «Uns im «Zaum» zu halten und «Böses» zu erkennen» ist unsere tägliche Aufgabe. Jesus ist für uns gestorben, so wie jeder Vater und Mutter für seine Kinder sterben würden, wenn sie dadurch ihre Kinder retten könnten. WIR DANKEN IHM DAFÜR

    Es könnte ganz schön hart werden, da wir echt «Gottlos» geworden sind!

  5. KI ist ein Witz. Fuer Traeumer jedes Coleur.

    KI basiert immer auf Daten.

    KI hat keine Intuition.

    KI hat kein Instinkt, und wenn nur auf Daten basiert.

    Daten sind immer historisch.
    Daten sind immer ein Average.
    Daten haben immer ein Lag oder Lead.

    Wer an KI glaubt, glaubt wie frueher an Hexen u.Ae.

    Neuronale Netze gibt es seit 30 plus Jahren. Nichts ist wirklich revolutionaer.

    Philipp Jutzi
    EASYSTOCKDATER.COM

    PS Seit 2001 befasse ich mich mit Handelsysteme und Quantitiver Analyse. Bisher hat sich KI nicht im Ansatz bewaehrt.

    PS2 Warum hat uns KI nicht vor dem Niedergang der CS OEFFENTLICH gewarnt?

Wie umgehen mit Deutschland? – Exportnation der Irrtümer

Der Glanz bröckelt ab